Johannes Hahn schlägt Michael Saakaschwili Garantien des Rücktritts der Hrojsman-Regierung ab

Kritisch ist die Haltung gegenüber der neuen ukrainischen Regierung sowohl im Inland als auch im Ausland. Das Hrojsman-Kabinett wird von allen Seiten der heftigen Kritik unterzogen. Und einer der eifrigsten Kritiker ist der Gouverneur der Oblast Odessa, Michael Saakaschwili.

Weiterlesen Johannes Hahn schlägt Michael Saakaschwili Garantien des Rücktritts der Hrojsman-Regierung ab

Ukraine gegen Volksabstimmung in den Niederlanden

Am 6. April soll in den Niederlanden die Volksabstimmung über das Assoziierungsabkommen der Ukraine mit der Europäischen Union stattfinden. Die Holländer wollen nicht die Ukraine als EU-Mitglied aus ganz klaren Gründen sehen ebenso wie andere Europäer. Aber nur die Bürger der Niederlande haben Mut aufgebracht, es zum Referendum kommen zu lassen. Die Meinungsumfragen zeigen, dass mehr als 56% der Bevölkerung gegen das EU-Ukraine-Assoziierungsabkommen sind und 25% sind „eher dagegen“. Kiew tut jetzt alles Mögliche, um die Abstimmung zu vereiteln oder mindestens sie aufzuschieben. Ob die holländische Demokratie dem Andrang standhält?

Weiterlesen Ukraine gegen Volksabstimmung in den Niederlanden

Julia Timoschenko wieder im Spiel

Julia Timoschenko

Am 25. Oktober finden die Regionalwahlen in der Ukraine statt. Eine der Favoriten ist die frühere Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die wie ein Phönix aus der politischen Asche neu ersteht.

Weiterlesen Julia Timoschenko wieder im Spiel

Kommentar: Der Donbass, der Westen, der geplante Krieg

Vor wenigen Tagen demonstrierten die Menschen im Kriegsgebiet der Ostukraine gegen die Arbeit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Die Demonstranten zogen zum OSZE-Hauptquartier in Donezk. Hauptvorwurf der Demonstranten: Seit Monaten einseitige Berichterstattung im Sinne Kiews; Nicht-Protokollieren von Beschuss durchs Kiews Einheiten, dafür ausführliche Berichte über die Abwehrmaßnahmen der Volkswehr und eine manipulative Darstellung, die suggeriert, dass die Volkswehr die Angriffe startete; Fernbleiben von Orten, die durch Kiewer Einheiten oder Söldnertruppen mit unzulässigem schweren Kriegsgerät beschossen wurden; Weigerung der OSZE-Beobachter, die zerstörten Wohn- und Infrastruktureinheiten zu inspizieren. Von Jürgen Bodelle:

Weiterlesen Kommentar: Der Donbass, der Westen, der geplante Krieg

MOSSAD’s Leak: Poroschenko und Jarosch sollen beseitigt werden

Poroschenko Jarosch Zielvisier

Petro Poroschenkos Firmen florieren, der Rechte Sektor prahlt mit neuen Mitsubishi-Pickups, die offenbar auf Kosten der IWF-Kredite gekauft worden sind. Der ukrainische Präsident und der Anführer der Rechtsextremisten sehen auf den Fotos sehr zufrieden aus. Ob diese zwei wissen, dass die radikalen Nazis der UNA-UNSO vorhaben, sie zu töten?

Weiterlesen MOSSAD’s Leak: Poroschenko und Jarosch sollen beseitigt werden

Ukraine: Rechter Sektor – Gefahr für Europa

Rechter Sektor

Die Lage in der Ukraine spitzt sich immer mehr zu. Im Osten gibt es schwere Kämpfe und Tote. Die Regierungstruppen verschärfen Angriffe und verletzten dadurch das Minsk-II-Abkommen. Im Westen toben die Ultranationalisten des Rechten Sektors (RS) und drohen Präsident Poroschenko zu stürzen. Die Sicherheit Europas ist bedroht.

Weiterlesen Ukraine: Rechter Sektor – Gefahr für Europa

Ukraine an der Schwelle des Putsches?

Poroschenko vs Jazenjuk

Der Wind of change macht sich in der Ukraine auf: Es riecht im Lande nach einem neuen Putsch. Die Beziehungen zwischen Präsident Petro Poroschenko und Premierminister Arsenij Jazenjuk sind bekanntlich kaum freundlich und das beweist eine weitere Enthüllung von der Anonymous-Gruppe CyberGuerrilla. Die USA nehmen Partei für Jazenjuk.

Weiterlesen Ukraine an der Schwelle des Putsches?

Friedensnobelpreis 2015 geht an… Poroschenko?

Kandidaten für Friedensnobelpreis

Der Friedensnobelpreis wird seit 1901 verliehen. Viele würdige Persönlichkeiten, die wirklich für den Weltfrieden gekämpft hatten, wurden damit ausgezeichnet. Es gab aber solche Kandidaturen, die  Friedenskämpfer nicht zu nennen sind. 1935 wurde die Kandidatur vom italienischen Diktator, vom Führer der Nationalen Faschistischen Partei (PNF), Benito Mussolini, aufgestellt. 1939 schlug der schwedische Politiker Erik Brandt vor, Adolf Hitler, der die ganze Welt in den Krieg verwickelt hat, den Friedensnobelpreis zu verleihen.

Sie können sich erinnern, dass die Auszeichnung im Jahre 2009 an US-Präsident Barack Obama gegangen ist – „für seine außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken“. Ich war damals total schockiert. Wie kann man mit dem Friedenspreis den Mann auszeichnen, der den Afghanistan-Krieg nicht gestoppt hat, auf dessen Befehl die Zivilbevölkerung im Nahen Osten mit Bomben belegt wird!? Unbegreiflich…

Was dieses Jahr betrifft, gibt sich die US-Botschafterin in Norwegen Julie Furuta-Toy große Mühe, um Petro Poroschenko als Kandidaten zu nominieren.

Brief Groysman Furuta-ToyFoto: Quelle: MMNews

Man braucht über Poroschenkos „Friedensbemühungen“ nichts zu sagen.

643 1533782_1578961768993836_6682654216839033413_n B7qP4PnIMAAN95Z

Alfred Nobel hätte sich im Grabe umgedreht…

Ukraine: Friedensnobelpreis für Poroschenko?

United States to nominate Ukrainian President Poroshenko for a Nobel Peace Prize