Flüchtlinge bringen nach Europa Tod

Vorsicht Masern

Der endlose Flüchtlingsstrom ist eine Folge der verfehlten EU-Einwanderungspolitik. Wie ich bereits schrieb, muss man nicht von der Zuwanderung, sondern von Völkerwanderung sprechen. Europaweit werden Tausende Unterkünfte für Flüchtlinge und Asylbewerber eingerichtet. Welche Gefahren birgt das Flüchtlingschaos in sich? Mangel an Arbeitsplätzen und Wohnungen, mögliche Einschleusung der Terroristen und als Folge Anschläge, Nichteinhaltung des EU-Budgets und des von einzelnen Mitgliedern usw. Es besteht unter anderem noch eine große Gefahr, die man mit Schweigen übergeht. Das sind Seuchen.

Epidemien sind die gefährlichsten Naturerscheinungen für die Menschen. Die Verbreitung der ansteckenden Krankheiten forderte in allen Zeiten der Geschichte Millionen Menschenleben. Ein paar Beispiele dafür:

  • Während der Justinianischen Pest kamen etwa 100 Millionen Menschen ums Leben.
  • Der Schwarze Tod forderte nach verschiedenen Schätzungen von 25 bis 200 Millionen Todesopfer.
  • An der Spanischen Grippe starben mindestens 50 Millionen Menschen.

Dazu noch Cholera, Typhus…

Man sollte glauben, all das ist so gut wie vergessen und die Menschheit kann ruhig leben. Aber heute grassieren in der Welt AIDS, Malaria, Tuberkulose und andere schreckliche Krankheiten, darunter die Masern.

MasernDie Masern gehören zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten des Menschen. Es existiert keine spezifische Therapie, der Erkrankung kann nur durch Impfung vorgebeugt werden. Die Infektionskrankheit betrifft vor allem Kinder bis 5 Jahre, aber die Erwachsenen leiden auch an Masern, wenn sie in der Kindheit keine Infektion durchgemacht haben und nicht geimpft waren. Die Todesfälle sind dabei keine Seltenheit.

In einigen asiatischen und afrikanischen Ländern hielt man früher die Masern für ein großes Geschenk des Gottes. Diese Zeiten sind lange vorbei. Die Masern sind heute die Krankheit der Hungerleidenden und Armen. Die solchen sind gerade die Bewohner dieser Regionen. Armut und Hunger treiben die Leute nach Europa, das – wie sie sich einbilden – reich und satt ist.

2002 war die europäische Region frei von der Masern-Einschleppung aus den Problemstaaten anerkannt. In den letzten Jahren wurde aber die Erkrankungsfähigkeit sehr viel höher. Gründe dafür sind Flüchtlingszustrom und Massenablehnung der Masern-Impfung. Dies wirkt sich auf die Nachbarländer auch aus. So ist die Zahl der Masern-Kranken in der Türkei im September 2013 sehr gestiegen. Die Masern seien aus Europa eingeschleppt worden, was die Laborbefunde bestätigt hätten, so der Vertreter des Gesundheitsamtes, Mehmet Ali Torunoğlu.

Laut Prognosen kommen neun Millionen Flüchtlinge dieses Jahr nach Europa. Wieviel Flüchtlinge sind gesund? Genauer gesagt – gibt es unter ihnen gesunde Menschen überhaupt? Als sie hierher kommen, werden sie nicht medizinisch untersucht.

„Die medizinische Betreuung von Flüchtlingen scheint die deutschen Behörden vor schier unüberwindbare Herausforderungen zu stellen. Theoretisch bekommt jeder Flüchtling in Berlin einen Krankenschein, mit dem er – wieder theoretisch – zu jedem Hausarzt gehen kann. „Diesen Krankenschein bekommen die Flüchtlinge aber erst, wenn sie beim Landesamt für Gesundheit und Soziales vorsprechen“, erklärt die Sportmedizinerin Pia Skarabis-Querfeld. Viele der Flüchtlinge seien jedoch von der langen Flucht erschöpft, traumatisiert und krank, sodass sie aus rein logistischen Gründen nicht an einen Krankenschein gelangen. Zudem seien viele ohnehin überfüllte Arztpraxen mit den Flüchtlingen überfordert und schickten sie einfach weg, berichtete Skarabis-Querfeld gegenüber dem „Stern“.
(DocCheck News, 24. Juni 2015)

Die Flüchtlinge kommen nach Europa und bringen AIDS, Tuberkulose und Gott weiß noch was mit! Jeder dritte Flüchtling ist so eine Art von der Kammer, wo verschiedene Viren und Krankheiten lagern. Die Lage in Syrien ist katastrophal. Die internationalen Experten für öffentliche Gesundheit sagen:

„Nicht oder unzureichend behandelte Krankheiten töten doppelt so viele Syrer wie die im Land herrschende Gewalt.“

Es sei bemerkt, dass die Masern-Ausbrüche in Europa auf September am öftesten fallen. Deutschland bildet da keine Ausnahme. Heute wurden bundesweit Tausende Erstaufnahme-Plätze eingerichtet. Die Unterkünfte für Asylsuchende bergen ein hohes Infektionsrisiko laut der Publikationen des Berliner Landesamtes für Gesundheit und Soziales. Das wurde besonders deutlich, als im September 2014 in den Flüchtlingsunterkünften in Berlin, München, Hessen und Karlsruhe die Masern ausbrachen. Zwar wurden die Aufnahmestellen sofort geschlossen, doch begann sich die Krankheit bei der einheimischen Bevölkerung hauptsächlich unter Erwachsenen zu verbreiten.

Was erwartet uns in diesem Herbst? Die Behörden befürchten einen neuen Ausbruch der Masern und deswegen begannen sie im Juni zusätzliche Impfstationen für Flüchtlinge einzurichten. Für Deutschland ist das eine richtige Herausforderung. Erstens – Die Zahl der Flüchtlinge ist unendlich und es mangelt am Impfstoff schon. Zweitens – Die meisten von Flüchtlingen verzichten auf die Impfung. Die einen haben Angst vor gefälschten Impfstoffen, die anderen erinnern sich an syrische Kinder, die nach der Masern-Impfung gestorben sind, die dritten halten die Impfpflicht für eine Rechtsverletzung.

Die Ärzte schlagen Alarm, weil sie um die Gesundheit der einheimischen Bevölkerung fürchten. Das Flüchtlingsdrama in Österreich hat Panik ausgelöst. Die Polizei hat in einem Lkw 71 tote Flüchtlinge entdeckt. Nach der Obduktion der Leichen stellte es sich heraus, dass 23 Flüchtlinge an HIV/AIDS und 17 an Masern gelitten hatten. Die anderen haben sich vermutlich mit Masern von einem kranken Kind angesteckt. Da die Flüchtlinge einige Tage im Lkw eingesperrt waren, wurden sie von der Infektion sehr schnell befallen. Das gab eine anonyme Quelle aus der Polizei.

Wegen dieses Zwischenfalls rufen die Therapeuten die Bürger dazu auf, vorsichtig zu sein und die Vorkehrungen zu treffen, um die Masern-Ansteckung zu verhüten. Vor allem muss man sich von möglichen Infektionsherden bzw. von Flüchtlingsunterkünften fernhalten.

RKIWissen Sie, was in dieser Geschichte das Schlimmste ist? Die Experten des Robert-Koch-Instituts schreiben die Schuld an Masern-Epidemien und an der Verbreitung anderer Infektionskrankheiten nicht den Flüchtlingen, sondern den Deutschen zu!

„Wären die Deutschen ausreichend immun, könnten sich die Erreger gar nicht erst ausbreiten.“

Ja, der arme Michel hat alles sich selbst zu verdanken…

Schulen, Kindergärten, Hotels, christliche Kirchen werden zu Flüchtlingsunterkünften umfunktioniert, Arbeitsplätze bekommen die Einwanderer und nicht die arbeitslosen Deutschen, die Steuergelder werden für neue Aufnahmestellen und Moscheen ausgegeben –Deutschland muss also für das Wohl der Asylsuchenden arbeiten. Nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa. Wird der Flüchtlingsstrom nicht gestoppt, dann geht der europäische Kontinent eher an Seuchen und nicht am dritten Weltkrieg zugrunde.

6 Gedanken zu “Flüchtlinge bringen nach Europa Tod

  1. Wer die Masern nicht durchgemacht hat ist nicht immun. Die Flächendeckende Impfung führt nicht zum Schutz der Bevölkerung sondern macht sie anfällig. Selber schuld wer der Pharmamafia jeden Scheiss glaubt. Dieser Artikel ist wirklich für den Schredder und ein Witz. Die Gefahr wird durch den kommeden Bürgerkrieg kommen,

    Gefällt mir

  2. Die Flüchtlinge bringen Angst und Schrecken nach Europa. Krankheiten werden hierher gebracht. Auch der Steuerzahler wird sprichwörtlich ausgenutzt. Jetzt werden auch noch Soldaten in den Krieg geschickt. Warum werden die jungen Syrer, welche hier massenweise ankommen und gar nicht traumatisiert wirken, nicht gegen den Krieg mit einbezogen? Warum werden diese Flüchtlinge nicht damit beschäftigt, Essen auszugeben bzw. die Unterkünfte sauber zu halten. Dagegen sieht man diese jungen, kräftigen Menschen herumlungern und sich langweilen. Wenn breites Interesse am Erlernen der deutschen Sprache bestehen würde, kann man diese auch aus Bücher erlernen. Denn wir haben durch Urlaubsreisen auch Englisch erlernt. Warum werden soviel minderjährige Flüchtlinge registriert? Wo bleibt da die Verantwortung der Eltern? Wir mussten auch aus dem jetzigen Polen flüchten, aber unsere Eltern hätten uns nie vorgeschickt, oder allein gelassen. Warum bekommen Asylanten neue Wohnungen zur Verfügung gestellt. Plattenbauten, in denen wir die Hälfte unseres Lebens zugebracht haben, sind angeblich unzumutbar. Für die vielen deutschen Menschen, welche in den Plattenbauten wohnen, ist das aber zumutbar. Mit dem Flüchtlingsstrom endet das eigentlich, schwer erarbeitete Leben der deutschen Bevölkerung. Kanzlerin Merkel hat gesagt, wir schaffen das! Meinte sie vielleicht damit Deutschland zu ruinieren?

    Gefällt mir

    1. Wie recht Sie haben mit den jungen Bengels denen sollte man Waffen geben um ihr Land zu verteidigen aber der Deutsche Human Drecksstaat in Berlin und Brüssel sind alles Verbrecher

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s